erlebte die Junior-Ingenieur-Akademie bei einer exklusiven Führung über das Gelände des Stahlproduzenten ArcelorMittal.

Die Exkursion ist Bestandteil des ersten Abschnittes im Differenzierungkurs, in dem die Herstellung von Stahl aus Roheisen intensiv im Unterricht behandelt wird.

Die Führung durch die unterschiedlichen Bereiche der Anlage übernahm Herr Fleischer, der viele Jahre engagierter Mitarbeiter des Betriebs war und heute als Experte für Führungen herangezogen wird.

Die erste Station der Führung war der Konverter, in dem Roheisen zu Stahl verarbeitet und mit Legierungsmetallen verfeinert wird. Im Anschluss wurde das Stranggießwerk besichtigt, in dem der fertige Stahl zu großen Strängen gegossen wird, die später weiterverarbeitet werden. Zuletzt führte Herr Fleischer die Gruppe durch die Drahtstraße, in der Stahlknüppel im heißen Zustand zu Draht gewalzt werden.

Die Junior-Ingenieur-Akademie bedankt sich an dieser Stelle beim Betrieb ArcelorMittal und besonders bei Herrn Fleischer für die eindrucksvollen Momente und das Engagement.

vor Förderverein eröffnet JIA neue Dimensionen

zurück Junge Ingenieure beim itm