Schulsanicamp in Schleiden

Nach langer Coronapause sind die Schulsanis gemeinsam mit Herrn Fuhrmann und zwei Ehemaligen als Betreuer vom 26.08. bis 28.08.2022 nach Schleiden in die Rotkreuz-Akademie Vogelsang iP gefahren. Direkt nach der Ankunft haben wir unsere Zelte aufgeschlagen und dabei schon die Schulsanis der anderen Schulen kennengelernt. Die Rotkreuz-Akademie Vogelsang liegt im Nationalpark Eifel, eingebettet in eine wunderschöne Landschaft.

Am nächsten Tag wurden die Teilnehmer des Zeltlagers in drei Gruppen eingeteilt und durchliefen abwechselnd folgende Stationen: Das Rotkreuz-Museum, das Fluchthaus und der Rotkreuz-Walderlebnisplatz mit Besichtigung des Rettungswagens.

Interessant war vor allen Dingen das Rotkreuz-Museum Vogelsang. Im HUMANITARIUM gibt es Ausstellungen über die Geschichte, Organisation, Grundsätze und Ideale der Rotkreuzbewegung. Im HAUS NORDRHEIN wurde eine Dauerausstellung über die Geschichte des Rotes Kreuzes im Rheinland gezeigt.

Der Besuch des Rotkreuz-Fluchthauses war spannend. Es ist ein Escaperoom-Spiel, in dem Fluchtsituationen simuliert werden. Der Zusammenhalt der Gruppe wurde gefördert, zudem setzten wir uns mit den Hintergründen und Rahmenbedingungen von Flucht auseinander.

Beim Rotkreuz-Walderlebnisplatz mussten verschiedene Aufgaben bewältigt werden, die man nur als Gruppe erledigen kann. Auch hier wurden wieder Zusammenhalt und Teamfähigkeit gefördert.

Abends haben wir alle zusammen gegrillt und noch lange am Feuer gesessen.

Am nächsten Morgen gab es einen Wettbewerb, den die Betreuer vorbereitet hatten. Nach zahlreichen Aufgaben gingen unsere Sanis als Sieger hervor. Die Gewinne in Form von Rotkreuztrinkbechern erinnern uns jetzt jeden Tag an dieses Wochenende.

Finnja Mattissen

zurück Berichte