Die Freude war groß als Luka und Charity am Donnerstagabend nach Xanten kamen. Sie betreuen als hauptverantwortliche Guides die Keniateams während ihres Auslandpraktikums und kennen sich als field officer exzellent mit dem biologischen Anbau von Macadamianüssen aus. Empfangen wurden sie von den letzten fünf Keniateams und ihren Eltern. Die Eltern freuten sich sehr die beiden persönlich kennenzulernen. Bei einer ausgelassenen Stimmung sprudelten die Gespräche nur so über und es zeigte sich, wie nachhaltig auch nach vielen Jahren ein derartiges außergewöhnliches vierwöchiges Auslandspraktikum in Kenia nachwirkt.

Freitagvormittag informierten Luka und Charity die Jahrgangsstufe 9 über die Kultur Kenias und den Ablauf des Praktikums, denn die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe können sich in dem kommenden Schuljahr für das Praktikum bewerben. Außerdem hielten sie in Oberstufenkursen Vorträge zum ökologischen Anbau. Den Abend genossen die vorherigen fünf Teams mit Luka und Charity auf der Bowlingbahn.

Heute Morgen traten Luka und Charity um sechs Uhr wieder ihre Heimreise nach Kenia an. Mit vielen Erfahrungen im Gepäck freuen sie sich schon sehr im kommenden Herbst das aktuelle Keniateam in Nairobi in Empfang zu nehmen. Lana, Marie, Nicolas und Paul vom Keniateam 2018 freuen sich ebenfalls darauf die beiden wieder in die Arme schließen zu können.

vor Kursfahrt des Biologie LKs nach Breisach

zurück Programm der Schülerakademie DenXste